Innerortsverdichtung - Antrag

Die letzte Bauvoranfrage in der Wörthstraße lenkt den Blick auch auf das rückwärtige unbebaute Gebiet zwischen Wörthstraße, Propsteistraße und Augustinerstraße. Im Hinblick auf die sehr begrenzten Möglichkeiten bei der Entwicklung neuer Baugebiete muss sich die Gemeinde Hördt mittel- bis langfristig überlegen, solche Innenort-Rückbereiche zu erschließen.

Deshalb stellen wir den Antrag, dass die Verwaltung prüft, unter welchen Voraussetzungen eine innerörtliche Nachverdichtung in diesem Bereich möglich ist. In anderen Orten der Verbandsgemeinde wurden solche Vorhaben bereits erfolgreich umgesetzt. Wir beantragen weiterhin, dass der Gemeinderat in der ersten Sitzung des nächsten Jahres über das konkrete Verfahren und die Möglichkeiten einer solchen Erschließung in einem eigenen Tagesordnungspunkt informiert wird.

 

Manfred Fischer

Für die Fraktion der Freien Wähler – Aktive Bürger Hördt